Folge uns auf Instagram und Facebook:

Title Image
Home  /  Allgemein   /  FUNDSACHEN.

Früher war meine Lieblingsfarbe grün. Alles war grün. Mein Zimmer, mein Schulranzen, mein Einschulungsdirndl. Als meine Patentante mit einer orangefarbenen Schultüte kam, wurde ich fast grün vor Ärger. Lediglich der Umstand, dass das gut zum Rest meines Outfits passte, stimmte mich milde. 😉 Ich habe es ihr lange nachgetragen…! Aber zu meinem Glück bekam ich von ihr eine grüne Stoffschildkröte, die in ihrem Bauch drei Babies hatte, geschenkt. Die habe ich heute noch.

Vom Dolomiti Eis mochte ich am liebsten den grünen Teil, ich aß als erstes die grünen Gummibärchen und Waldmeistersirup und grüner Wackelpeter waren einfach der Hit.

IMG_2888

Als ich dann meine erste eigene Wohnung bezog, mußte ein grünes Sofa her. Jede Menge grüner Wohnaccessoires fanden sich auf den hellen Holzmöbeln und kleine grüne Myrthenbäumchen schmückten die Fensterbänke. Natürlich in grünen, krakelierten Übertöpfen.

IMG_2893

Irgendwann verflog die grüne Phase wieder. Doch ich entdeckte meine Liebe zum grünen Tee, die bis heute anhält. Am liebsten trinke ich den “Morgentau” von Ronnefeldt. Er duftet so herrlich nach Mangoblüten und Zitrone, einfach lecker. Das macht mir gute Laune, wenn es draußen mal düster und ungemütlich ist.

IMG_2884

IMG_2887

Dazu brauchte ich natürlich das passende Service. Ein wunderschönes selandongrünes Teeservice, das ich mir im Quartier 206 kaufte.

IMG_2894

Doch mit der Zeit verschwanden meine grünen Lieblinge. Das grüne Sofa bekam eine weiße Husse und alles Grüne wurde durch cremefarbe und schwarze Accessoires ersetzt. Das grüne Teeservice machte einem zarten Chinaboneservice Platz und verschwand in die hinterste Ecke meines Küchenschrankes. Vergessen und vorbei….!

Dabei macht Grün doch glücklich! Grün beruhigt und Grün bedeutet Leben und Erwachen. Wie sehr freuen wir uns, wenn die ersten grünen Knospen an den Bäumen und Sträuchern spriessen! Sattes Grün, das wir im Winter fast vergessen haben, so wie ich mein Teeservice.

Lustigerweise bekam Grün dann irgendwann eine neue Chance in unserem Haushalt. Mein Sohn war mit drei Jahren ein echter Grünfan. Grüne Kissen, Kuscheldrachen und Lampen begeisterten ihn lange und ich erinnerte mich schlagartig an meine Kindheit. Aber auch diese Phase ging irgendwann vorbei und war dann uncool. Schwarz war angesagt,…so ist das halt!

IMG_2889

IMG_2890

Bis heute früh! Ich wollte eigentlich eine Glasdose aus dem Schrank holen. In der hintersten Ecke fand ich mein altes, grünes, vergessenes Teeservice. Irgendwie habe ich mich total über diesen Fund gefreut. Ich holte es aus dem Schrank und beschloss sogleich, meinen Morgentau daraus zu trinken. Schmeckt lecker aus den alten, neuen, wiederentdeckten Teeschälchen. Ich werde das heute Nachmittag gleich wiederholen und dazu meine heißgeliebten Champagnertrüffel, die meine Omi mir mitgebracht hat, genießen.

IMG_2895

Und Myrthenbäumchen habe ich auch…

IMG_2901

Alte Liebe rostet halt nicht!

1 Kommentar

  • Bea2 Jahren ago

    Liebe Stephanie – was Du so alles in Deinen Schränken versteckst – charmant.
    Ein sehr schönes und passendes Service für grünen Tee.
    Das mit dem Wiederfinden kann mir leider nicht passieren – ich bin so ein schrecklicher Aufräumer und Entsorger – oft genug hat es mir dann leid getan, daß ich meinen minimalistischen Tendenzen folgte und dann die Dinge vermisste – das werde ich ändern müssen.
    Das Arrange´ gefällt mir sehr gut.
    Wie geht es Deinem entzückenden Löwenjäger ???
    Halt die Öhrchen steif und laß Dich nieeemals ärgern.
    Süße Myrthenbäumchen das übrigens !
    Ganz liebe Grüße
    von Bea

    reply

LEAVE A COMMENT

X